Europafest

Europafest ein voller Erfolg

europafest_2015Ein voller Erfolg war das diesjährige Europafest mit dem Partnerland Luxemburg, das die Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf in Zusammenarbeit mit der Stadt Alsdorf organisiert hat. „Von allen Seiten haben wir eine durchweg positive Resonanz erhalten“, freut sich Peter Steingass, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Stadtmarkting.

Das farbenfrohe Eröffnungsfeuerwerk am Freitag – unterstützt von der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH – das bunte Treiben in der Innenstadt am Samstag, der tolle Festzug durch die Innenstadt mit zahlreichen Musik- und Folkloregruppen am Sonntag sowie der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ waren wahre Publikumsmagnete. Abgerundet wurde das Festprogramm durch die Kirmes auf dem Anna-Platz, die von Freitag bis Montag stattfand.

Wahre Menschentrauben versammelten sich auch vor der Bühne am Alsdorfer Denkmalplatz. Viele lokale Künstler, die mit ihren Auftritten für Kurzweil bei den Gästen sorgten, gestalteten das Bühnenprogramm.


 

Tolles Bühnenprogramm auf dem Alsdorfer Denkmalplatz

Alle Europafest-Besucher dürfen sich wieder auf ein tolles Bühnenprogramm auf dem Alsdorfer Denkmalplatz freuen. Mit dabei sind viele lokale Künstler, die mit ihren Auftritten für Kurzweil bei den Gästen sorgen werden.

Am Samstag werden die Gruppen „Voll Taff“ und die „OFM Band Alsdorf“ zu sehen und vor allem zu hören sein. Am Sonntag dürfen sich alle Besucher auf das bekannte Alsdorfer Duo „Silvi und Ralf“, die „Blechoholica“, „The Big Boys“ und „Die Grenzländer“ freuen.

Natürlich werden zwischen den Auftritten der Bands auch die Folkloregruppen ihre Auftritte haben.

Bühnenprogramm Sonntag

12 – 14 Uhr Silvi und Ralf
14 – 15 Uhr Blechoholica
15 – 16 Uhr The Big Boys
16 – 17 Uhr Die Grenzländer
17 – 18 Uhr The Big Boys
18 – Ende Silvi und Ralf

 


 

Großes Eröffnungsfeuerwerk am Freitag

IMG_2272Vom 11. bis 14. September steht die Stadt Alsdorf wieder im Zeichen des Europafestes, das traditionell auf dem Annagelände, dem Herzstück der Stadt, gefeiert wird. Das Großvolksfest entstand seinerzeit anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen den Städten Saint-Brieuc und Alsdorf. Heute locken die Festtage mit einer Mischung aus Kirmes, Konzerten, Budengassen und Tanzvorführungen.

Etwas Besonderes ist die Kirmes, die es sofort zu Beginn richtig krachen lässt. Ein minutenlanges Feuerwerk wird den Himmel über Alsdorf bereits am Freitag, 11. September, um ca. 22.15 Uhr bunt erleuchten lassen – unterstützt auch von der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf und der ewv.

Spätestens dann wird jedem Zuschauer klar sein, dass nun Europafestzeit ist. Auch auf dem Annaplatz werden Kirmesfans auf ihre Kosten kommen. Den Veranstaltern ist es gelungen, attraktive Großfahrgeschäfte nach Alsdorf zu locken. So bietet sich die Gelegenheit, ein Paar Runden auf dem großen „Break-Dancer“ zu drehen oder die eigenen Fahrkünste auf dem Autoscooter unter Beweis zu stellen. Ein reichhaltiges Angebot an Kinderattraktionen und Spielgeschäften steht selbstverständlich auch bereit.
Und was wäre eine Kirmes ohne die obligatorischen Imbiss- und Ausschankstationen? Auf dem Europafest ist dieses Angebot breit gefächert und lässt keine Wünsche offen. Am letzten Kirmestag. Montag, 14. September, lockt ein Familientag mit ermäßigten Fahrpreisen ins Vergnügen.

Bürgermeister Alfred Sonders eröffnet das Fest am Freitag, 11. September, mit dem Fassbieranstich um 17 Uhr. Mit dabei: jede Menge Folklore aus dem Partnerland Luxemburg sowie die offiziellen Delegationen aus den Partnerstädten, die das Europafest traditionell als Treffpunkt und Gelegenheit zum Austausch nutzen. Die Kirmes öffnet ihre Tore bereits ab 15 Uhr. Am Samstag, Sonntag und Montag ist die Kirmes jeweils ab 11 Uhr geöffnet. Die Veranstalter und die Schausteller hoffen auf gutes Wetter, damit die diesjährige Ausgabe des Europafestes erneut ein voller Erfolg wird.


 

Großer Festzug am Europafest Sonntag

Festzug Europafest

Gut besucht: Der Festzug zum Alsdorfer Europafest

Alle Jahre wieder ist er ein Augen- und Ohrenschmaus: Der große Festzug, der am Europafest-Sonntag, 13. September, durch die Alsdorfer Innenstadt zieht. Folklore wird groß geschrieben, wenn Tanz- und Musikgruppen sowie Vereine und vieles mehr durch die City marschieren. Los geht es jedoch mit viel poliertem Blech. Eine Oldtimer-Parade, organisiert und zur Verfügung gestellt durch die „Stichting Euregioroute”, wird bereits ab 10.30 Uhr für Begeisterung, nicht nur bei Vierrad-Enthusiasten, sorgen. Die rund 20 polierten Nobelkarossen, die normalerweise das Dreiländereck auf der „Euregioroute“ unsicher machen, sind in diesem Jahr erstmalig beim Europafest zu bestaunen.

Sofort im Anschluss geht es mit farbenprächtigen Bildern und zackigen Marschrhythmen weiter, wenn sich Alsdorf im luxemburgischen Rot, Weiß und Blau präsentiert. Für eine besondere Note Luxemburg sorgen gleich drei Folkloregruppen! „La Ronde“, „Uucht-La Véillee“ und „Vallée des Sept Chateaux“, die sich für die Alsdorfer Festtage zu einer großen Gruppe zusammengeschlossen haben, werden den Festzug in ihren farbenfrohen Kostümen des 19. Jahrhunderts bereichern und dabei Volkstänze aus der Großregion des früheren Herzogtums Luxemburg zu alten Tanzmelodien darbieten. Mit der für Luxemburg typischen Musik und den farbefrohen Trachten wird der Festzug sicherlich ein Highlight für alle Besucher sein.

Weg Festzug

Aufstellen werden sich die etwa 60 Gruppen des Festzugs am Willy-Brandt-Ring. Offizieller Start ist um 11 Uhr. Von hier aus schlängelt sich der Festzug durch folgende Straßen:
Martinstraße, Übacher Weg, Denkmalplatz, Rathausstraße, Hubertusstraße, Otto-Wels-Straße, Martin-Luther-Straße, Albrecht-Dürer-Straße, Alte Luisenstraße, Broicher Straße, Weinstraße, Bahnhofstraße und Rathausstraße. Vor der Stadthalle wird sich der Tross wieder auflösen.

Die Alsdorfer Geschäftswelt lädt am Europafest-Sonntag zum verkaufsoffenen Sonntag ein und präsentiert sich mit ihrer gesamten Leistungspalette. Ein Bummel durch die Ladenlokale lohnt sich. Auch die Alsdorfer Gastronomen halten ihre kulinarischen Leckerbissen bereit (asa,bon).


Europafest 2015: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Europafest_2015Die Vorbereitungen für das Alsdorfer Europafest, 11. bis 14. September 2015, laufen auf Hochtouren. Das Organisations-Team der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf hat sich wieder allerhand für die Besucher einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Alsdorf wird allen Gästen am zweiten September-Wochenende ein buntes Programm geboten. Im Mittelpunkt steht dabei Luxemburg, das Partnerland der diesjährigen Feierlichkeiten.

Das Europafest startet mit einem farbenfrohen Highlight. In den Abendstunden sind alle Besucher zum großen Feuerwerk eingeladen, das in diesem Jahr durch die Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing Alsdorf in Kooperation mit der ewv unterstützt wird. Von Freitag bis Montag findet außerdem wieder die Kirmes auf dem Anna-Platz statt.

Samstag und Sonntag ist ein buntes Treiben in der Innenstadt garantiert. Zahlreiche Marktbeschicker haben ihre Teilnahme am Europafest bereits zugesagt, so dass sich alle Besucher auf viele Marktstände und Gastronomiebetriebe freuen dürfen.

Festzug und verkaufsoffener Sonntag

Den Sonntag, 13. September, sollte man sich ebenfalls im Terminkalender dick anstreichen. Um 10.30 Uhr startet eine Oldtimer-Show; anschließend folgt der tolle Festzug durch die Innenstadt mit zahlreichen Musik- und Folkloregruppen.

Um 13 Uhr öffnen dann die Einzelhändler ihre Türen und laden bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Eingebettet ist der verkaufsoffene Sonntag in die IHK-Aktion „Heimat shoppen“. „Hierfür haben wir uns einige tolle Überraschungen überlegt“, verrät Peter Steingass, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft. Genauere Informationen hierzu folgen.